Home Über uns Historie
2013 Start der neuen Gerätegenerationen
2009 Vorstellung der Combi Line während der „A30 Küchenmeile“
2007 Europa-Patent Combi Line
2003 Erweiterung der Fertigung und Umzug nach Bodenkirchen
1994 Erweiterung der Fertigung und Umzug nach Geisenhausen
1993 Verlegung der Fertigungstätte nach Eching bei München
1992 Vorstellung der tragbaren Geräte A2000 und A4000
1990 OEM-Fertigung von Einbaugeräten
1989 Beginn der Fertigung des (HT)A3000 in Kleinserie
1989 Europa-Patent Teppan Yaki
1986 Entwicklung des Teppan Yaki für den Hausgebrauch
1980 Gründung Einzelunternehmen Jaksch (Großküchen-Service)

HISTORIE

Die Wurzeln der Jaksch Küchentechnik GmbH liegen in dem vor über 30 Jahren von Adolf Jaksch gegründeten Einzelunternehmen für Großküchentechnik. Von den in Großküchen üblichen Garmethoden auf großen Grillflächen inspiriert, beschloss er solch einen Grill auch für den privaten Gebrauch zu entwickeln – vergleichbar mit dem im asiatischen Raum gebräuchlichen Teppan Yaki.

Aufbauend auf seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Gastrotechnik konstruiert Adolf Jaksch den ersten Teppan Yaki. Neben den technischen Anforderungen soll es zugleich seinen hohen Ansprüchen an Ästhetik und Funktionalität entsprechen. Im Jahre 1989 kam der Teppan Yaki schließlich in den Handel.

Die Erteilung des Europa-Patents für die Gerätekombinationen war ein weiterer Meilenstein der Firmengeschichte. Mit dieser Innovation gelang es erstmals, Kochfeld und Teppan Yaki fugenlos in einer Einheit zu verbauen – das war und ist sowohl funktional als auch ästhetisch zukunftsweisend.